Navigation

Die Stammstrecken um die eigene Heimat kennt mittlerweile jeder auswendig – Nur wie findet man sich ausserhalb der Wohlfühlzone zurecht?

Die gute alte Karte im Tankrunksack scheidet für mich als digital Native im Grundsatz aus. Während der Fahrt längere Blicke nach unten, im Genuss der Fahrt eine Ausfahrt verpassen und dann neu orientieren müssen..

Generell lassen sich die aktuellen Möglichkeiten in ????? Gruppen teilen:

Navi-Gerät

Das gute alte Navigerät verschiedener namenhafter Hersteller: TomTom Rider, Garmin Zumo und Andere.

ProContra
Unabhängig von Empfang
Robuste Gehäuse
Vielzahl an Zubehör
Teuer
Nicht immer aktuell
Seperates Zusatzteil

Handyapp

In den letzen Jahren sind immer mehr Navigationsapps, auch spezielle für Motorradfahrer auf den Markt gekommen, aber auch leider verschwunden.

ProContra
Tagesaktuelle Karten
Günstig / teilw. Kostenlos
Nicht immer Benutzerfreundlich

Aktuell benutze ich eine Kombination aus Calimoto und Maps.Me . Calimoto ist deutlich Benutzerfreundlicher und speziell auf Motorradfahrer ausgelegt mit Tourenplanung, Kurvenreicheit und Streckenanalyse.

Maps.Me ist eine allgemeine Navigation, kostenlos und kann Karten Offline nutzen, wird von mir nur als Ausfall/Notfalllösung benutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.